Freiräume für wissenschaftliche Durchbrüche
News – Zur Website
Carl-Zeiss-Stiftung

Newsletter - Mai 2020

Willkommen beim ersten Newsletter der Carl-Zeiss-Stiftung

Mit dem Newsletter der Geschäftsstelle wollen wir Sie über aktuelle Ausschreibungen, Förderungen und News aus dem Stiftungsalltag informieren.
Carl-Zeiss-Stiftung


Mein Einstieg zum Jahresbeginn als Geschäftsführer der Carl-Zeiss-Stiftung war ungewöhnlich: Im Februar haben uns die politischen Ereignisse in Thüringen in Atem gehalten, ab März hat die Corona-Krise unseren Arbeitsmodus drastisch verändert. Alle Veranstaltungen, die in diesen Monaten geplant waren, sind abgesagt. Doch die Carl-Zeiss-Stiftung ist digital gut aufgestellt. Vom Home Office aus lässt sich das Tagesgeschäft reibungslos bewältigen.

Dennoch sind unsere Mitarbeitenden, Gremien und Stiftungsunternehmen, die Studierenden, Wissenschaftler und Hochschulen von den Auswirkungen der aktuellen Pandemie unmittelbar betroffen. Die Wirtschaft erlebt den größten Stresstest seit der Finanzkrise 2008. Die Hochschulen stellen ihr Lehrangebot in kürzester Zeit auf digitale Lehre um. Forscherinnen und Forscher arbeiten unter Hochdruck international vernetzt an Lösungsansätzen zur Bekämpfung des Virus und zur Eindämmung der Folgen.

Vor diesem Hintergrund widmen wir unseren ersten Newsletter dem Thema Corona.
Bleiben Sie gesund!

Carl-Zeiss-Stiftung
                                               Dr. Felix Streiter, Geschäftsführer der Carl-Zeiss-Stiftung

Aktuelles aus der Förderung

Carl-Zeiss-Stiftung

Corona-Maßnahmen-Fonds

Die schnelle Ausbreitung des Coronavirus Sars-CoV-2 ist aktuell eine der großen Herausforderungen in Wissenschaft und Gesellschaft. Wissenschaftler in Deutschland und weltweit arbeiten mit vielfältigen Projekten an Lösungsansätzen und Maßnahmen zur Erleichterung der Folgen. Um Wissenschaft und Forschung bei dieser Aufgabe zu unterstützen, hat die Carl-Zeiss-Stiftung ein Maßnahmenpaket zur Förderung von ausgewählten Projekten beschlossen. Insgesamt zehn Projekte werden im Rahmen des Hilfspakets mit einer Gesamtsumme von 600.000 Euro gefördert. Die Projekte reichen von Fahrtkostenübernahmen für Studierende im freiwilligen Covid-19-Einsatz, über digitale Lungenultraschallfortbildungsprogramme, der Förderung von Laborgeräten bis hin zu Verlängerungen der Förderzeiträume.
» Geförderte Projekte

PIRAT
erhöht Testkapazitäten

Um Testkapazitäten in Deutschland zu steigern, haben Wissenschaftler mehrerer Universitäten im Rahmen des #WirVsCorona-Hackathons der Bundesregierung das Pandemic Important Resource Allocation Tool (PIRAT) entwickelt. Ziel ist, nicht benötigte Geräte, Verbrauchsmaterial und Personal von Forschungseinrichtungen und Universitäten an SARS-CoV-2-Testlabore zu vermitteln. PIRAT soll dabei zeitnah auch in anderen europäischen Ländern genutzt werden.
» Mehr darüber

Freiwillige

Selbstverpflichtung

Die Carl-Zeiss-Stiftung hat den Aufruf des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen zum Stiftungsengagement im Zeichen der Corona-Krise unterzeichnet und sich verpflichtet, ihre Fördermittelempfänger beim Umgang mit den Folgen der Corona-Maßnahmen zu unterstützen.
» Mehr darüber

Geförderte Projekte im Zeichen von Corona

Inverted Classroom wird Basis für Pioniere der digitalen Lehre

Die Carl-Zeiss-Stiftung fördert seit 2018 das Projekt PASTRO am Haus der Astronomie. Lehramtsstudierende der Physik an der Universität Heidelberg erhalten durch dieses neue Format kompakt, anschaulich und gut betreut eine Einführung in die Astronomie. Weite Teile des Blockkurses werden dabei nach dem Inverted-Classroom-Modell (ICM) umgesetzt, d.h. anhand von Videos, Texten und Onlinetests erarbeiten die Studierenden sich im „Homeoffice“ die Inhalte. In der Präsenzphase findet eine Vertiefung durch Anwendung, Übung und Diskussion statt. In der aktuellen Situation ermöglichten die im Rahmen des Projekts erstellten Lernvideos, Online-Materialen und -Tests eine nahtlose Umstellung auf Online-Vorlesungen. So können die Projektverantwortlichen als „Pioniere“ der elektronischen Lehre an ihrer Fakultät andere darin unterstützen, sich den Herausforderungen der Online-Lehre im Sommersemester zu stellen.

Carl-Zeiss-Stiftung

Digitale Ausstellung I AM AI

Die Carl-Zeiss-Stiftung fördert die neu entwickelte Ausstellung I AM A.I. Das interaktive Ausstellungsformat der IMAGINARY gGmbH erklärt anhand verschiedener Exponate die Wirkweisen und Methoden Künstlicher Intelligenz. Die Ausstellungseröffnung war am 20. April 2020 in den Räumen der MAINS in Heidelberg geplant. Bevor die Ausstellung nun voraussichtlich erst 2021 in Heidelberg, Jena und Kaiserslautern zu besuchen ist, ermöglicht die Website www.i-am.ai eine interaktive Tour durch einen Teil der Exponate. Die virtuelle Ausstellungseröffnung startet am 10. Juni 2020. Neben den Exponaten geben interaktive Videos sowie digitale Gruppenführungen für Schulklassen einen Einblick in die Welt der Künstlichen Intelligenz. Die Exponate sind darüber hinaus unter open source Lizenzen zum Download verfügbar.
» Countdown zur Ausstellung

Kurznews

Programmmanager
(m, w, d) gesucht 

Für die Geschäftsstelle in Stuttgart suchen wir
Verstärkung. Als Programm-Manager konzipieren Sie Förderprogramme, organisieren Begutachtungsprozesse, übernehmen das Projektcontrolling und
betreuen programm-begleitende Maßnahmen.
»  Mehr darüber

Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz

Am 30. März ging der Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz in eine neue Runde. Die Carl-Zeiss-Stiftung ist in den kommenden drei Jahren Hauptförderer des Wettbewerbs. Die Schirmherrschaft trägt die Vorsitzende der Stiftungsverwaltung, Ministerin Theresia Bauer.
» Mehr darüber

Bewilligte Projekte 2019

Im 130sten Jahr ihres Bestehens hat die Carl-Zeiss-Stiftung mehr als 70 Millionen Euro für insgesamt 27 Projekte bewilligt. Ein Themenschwerpunkt war "Intelligente Werkstoffe".
» Mehr darüber
Herausgeber: Carl-Zeiss-Stiftung – Geschäftsstelle | Kronprinzstraße 11 | 70173 Stuttgart

Sie erhalten den Newsletter der Carl-Zeiss-Stiftung, da Sie der Aufnahme in den Verteiler zugestimmt oder ihn unter
www.carl-zeiss-stiftung.de abonniert haben.

Impressum | Datenschutz | Newsletter abbestellen